Schließen
Corona-Virus
Niedersächsiches Studieninstitut
  • Allgemein
  • Ausbildung
  • Studium
  • Fortbildung

Antworten auf häufig gestellte Fragen:

1.    Erreichbarkeiten und Öffnungszeiten

Können die Gebäude des NSI in Braunschweig, Hannover und Oldenburg betreten werden?
Derzeit sind die Gebäude des NSI nur eingeschränkt zugänglich. Allgemein gilt, dass Personen mit COVID-19-verdächtigen Symptomen die Gebäude des NSI nicht betreten dürfen.
Für Teilnehmende und Studierende sind die Gebäude nicht frei zugänglich. Ein Betreten ist jedoch nach vorheriger Anmeldung möglich. Bitte wenden Sie sich dazu an die zentrale Information im Service Desk unter Tel. 0511 1609-0.

Die Öffnungszeiten der Bibliotheken sind:

Braunschweig     08:30 bis 13:30 Uhr

Hannover            10:00 bis 14:00 Uhr

Oldenburg           08:30 bis 13:30 Uhr

Der unmittelbare Zugang zu den Bibliotheken ist gewährleistet. Bitte beachten Sie auch hier die Abstandsvorschriften. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mensa und Cafeteria
Der gastronomische Betrieb ist bis auf Weiteres eingestellt. Prüflinge versorgen sich bitte selbst. Für die Prüferinnen und Prüfer wird an Präsenzprüfungstagen eine Grundversorgung mit Getränken und Imbiss sichergestellt. Im Biz Hannover wird vom 25.05 bis 30.06.2020 ein reduzierter Mensa- und Cafeteriabetrieb angeboten.

Wie sind die Beschäftigten des NSI zu erreichen?
Beschäftigte des NSI sind weiterhin per E-Mail und/oder telefonisch zu erreichen. Informieren Sie sich bei Bedarf auch auf den einzelnen Webseiten der für Sie relevanten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Wie kann ich meine NSI-Ausweiskarte laden bzw. entladen? (Gilt nur im Biz Hannover)
Die Lade-/Entladestationen in den Eingangsbereichen „Haupteingang“ und „Wohnheim“ stehen eingeschränkt zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall an das Service Desk, Tel. 0511 1609-0.

Wie kann ich an mein Schließfach/mein Fach im Hörsaal gelangen?
Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall an das Service Desk und vereinbaren dort einen Termin.


2.    Ausbildung und Hochschule: Lehrveranstaltungen im laufenden Ausbildungs- und Studienjahr 2019/2020

Finden derzeit Lehrveranstaltungen statt?
In den Bildungszenten Braunschweig, Hannover und Oldenburg finden derzeit keine Lehrveranstaltungen in Präsenzform statt. Dies gilt auch für alle auswärtigen Lehrgangsorte.

Wie verläuft die Lehre im auslaufenden Ausbildungs- und Studienjahr 2019/2020?
Der Lehrbetrieb ist seit dem 20. April 2020 auf Online-Lehre/Home-Learning umgestellt. Die zentrale Plattform für den Datenaustausch ist Stud.IP. Alle Lehrgangsteilnehmer/innen und Studierenden sind aufgefordert sich hierzu im NSI-Portal zu registrieren. Der Zugang zum NSI-Portal ist gleichzeitig auch der Zugang zu Stud.IP. Fragen hierzu richten Sie bitte per E-Mail an portal(at)nsi-hsvn.de.

Was kann ich tun, wenn ich an der Online-Lehre nur eingeschränkt oder gar nicht teilnehmen kann?
Bitte kontaktieren Sie die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in der Ausbildungs- bzw. Hochschulverwaltung, damit gemeinsam eine Lösung gefunden werden kann.

Warum hat das NSI erst am 20.04.2020 mit dem Hochladen von Lernmaterial begonnen?
Die Wiederaufnahme des Lehrbetriebes beim NSI ist auf ausdrücklichen Wunsch zahlreicher Ausbildungsverwaltungen und Teilnehmenden nicht vor dem 20.04.20 erfolgt, da zahlreiche Teilnehmende dienstlich bei Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in ihren Kommunen eingesetzt wurden oder aber sich um die Betreuung ihrer Kinder, Eltern, Großeltern oder anderer Angehöriger kümmern mussten.

 

3.    Ausbildung und Hochschule: Prüfungen im Frühjahr/Sommer 2020

Finden aktuell Prüfungen statt?
Das NSI hat sich entschieden, alle anstehenden Abschluss- und Hochschulprüfungen durchzuführen. In Einzelfällen sind Modifikationen umgesetzt oder Prüfungen verschoben worden. Alle Prüflinge werden zu den anstehenden Prüfungen gesondert geladen oder informiert. Bitte beachten Sie in jedem Fall die jeweils aktuellen Hygienevorschriften, Raumzuweisungen und Laufwege. Sie werden je Prüfung zur Verfügung gestellt.

Wann werden die Prüfungstermine bekannt gegeben?
Prüfungstermine werden unter Einhaltung der Bekanntmachungsfristen in Stud.IP oder per E-Mail bekannt gegeben.

Muss ich an den Prüfungen teilnehmen, wenn ich erkrankt bin?
Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) wird ausdrücklich empfohlen, die Möglichkeit des Rücktritts von der Prüfung in Anspruch zu nehmen. Der Rücktritt ist unverzüglich, schriftlich und unter Angabe des Grundes, der für die Prüfungsbehörde (NSI/HSVN) nachvollziehbar erkennbar sein muss, zu beantragen.

Für alle Prüfungen ab dem 08.06.2020 wird die Vorlage eines ärztlichen Attests verlangt. Auf die Anforderungen des Attestes bei Hochschulprüfungen wird verwiesen.

Wann werden Prüfungen nachgeholt?
Wiederholungs- und Nachschreibetermine können voraussichtlich erst im IV. Quartal 2020 angeboten werden. Hauptgrund hierfür ist, dass ab August 2020 absehbar keine Prüfungsräume zur Verfügung stehen und sämtliche Kapazitäten der Lehrenden und Prüfenden gebunden sein werden.
Wir informieren zeitnah über aktuelle Prüfungstermine.


Werden alle Abschlussprüfungen bis zum vorgesehenen Ende der Ausbildungs-/Studienzeit korrigiert und bewertet?
Das NSI und alle eingesetzten Prüferinnen und Prüfer werden sicherstellen, dass alle relevanten Prüfungen im Juni 2020 abgeschlossen wurden (KBM Anfang Juli). Die Bewertung soll für alle Abschlussjahrgänge ebenfalls im Juni und Juli erfolgen.

Wie und wann erhalte ich mein Prüfungszeugnis und die übrigen Abschlussunterlagen?
Alle Prüfungszeugnisse und Abschlussunterlagen werden nach Abschluss der Prüfungsverfahren per Post an die Ausbildungsbehörden versandt. Dies soll so schnell wie möglich bis Ende Juli erfolgen.

Wann können bestandene Klausuren eingesehen werden?
Im Juli sollen Termine zur Einsichtnahme angeboten werden. Die Terminvergabe erfolgt über Stud.IP.


4.    Neues Ausbildungs- und Studienjahr 2020/2021

Werden die Aus- und Weiterbildungslehrgänge wie geplant im August 2020 beginnen?
Das NSI entwickelt derzeit ein Konzept, wonach wir in allen Aus- und Weiterbildungslehrgängen die vorgesehenen Lehrinhalte unter Wahrung der derzeitigen Schutz- und Hygienemaßnahmen vermitteln können. Die geplanten Lehrgangszeiten bleiben bestehen. Dies gilt auch für die Bachelorstudiengänge und den Masterstudiengang Kommunales Verwaltungsmanagement.

Wird es weiterhin familienfreundliche Lehrgangsangebote geben?
Das neue Lehrgangskonzept wird die gestiegenen Anforderungen an die Vereinbarung von Familie und Beruf berücksichtigen. Teilnehmer/-innen und Studierende werden nach derzeitiger Einschätzung des NSI mehr Flexibilität bei der Kurs- und Fachbelegung haben.

Welche Tools setzt das NSI im Rahmen von Online-Lehre/Home Learning ein?
Das neue Lehrgangskonzept wird verschiedene Anwendungen, Tools und Medien vorsehen. Die Auswahl und Einbindung in die didaktischen Lehrkonzepte erfolgt in Abstimmung mit IT-Experten, dem Datenschutzbeauftragten des NSI, sowie dem ID2 – dem NSI-Institut für Digitalisierung und Datenschutz.

Was kann ich tun, wenn ich an der neuen Online-Lehre nur eingeschränkt oder gar nicht teilnehmen kann?
Bitte kontaktieren Sie die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in der Ausbildungs- bzw. Hochschulverwaltung, damit gemeinsam eine Lösung gefunden werden kann.

Wann werden die Präsenzveranstaltungen des laufenden Masterstudiengangs (KV-18 und KV-19) wieder aufgenommen?
Die Wiederaufnahme ist im August 2020 vorgesehen. Aktuelle Zeitpläne befinden sich derzeit in der Abstimmung und werden sobald wie möglich veröffentlicht.

 

5.    Fortbildungen und Kongresse

Wann werden wieder Tagesseminare, Inhouse-Schulungen und Kongresse angeboten?
Ab dem 25. Mai ist die Fortbildung mit Seminarveranstaltungen wieder live vor Ort für Sie da.

 

6.    Internationales

Wird es im Frühjahr 2021 wieder Auslandsfahrten in den Bachelorstudiengängen geben?
Sofern das Auswärtige Amt die aktuelle Reisewarnung aufhebt und alle anderen Rahmenbedingungen es zulassen, werden Auslandsfahrten im Angebot sein.

Können einzelne Abschnitte des berufspraktischen Studiums wieder im Ausland wahrgenommen werden?
Sofern das Auswärtige Amt die aktuelle Reisewarnung aufhebt und alle anderen Rahmenbedingungen es zulassen, werden einzelne Abschnitte der berufspraktischen Trimester wieder im Ausland wahrgenommen werden können.

An wen kann ich mich bei konkreten Fragen dazu wenden?
Fragen beantwortet das International Office. Ansprechpartner ist ab dem 01.07.2020 Lukas Wagner (Kontaktdaten, Sprechzeiten folgen).


7.    Coronavirus und Hygiene

Verfügt das NSI über ein Hygienekonzept?
Die Institutsleitung hat in Abstimmung mit dem Krisenstab des NSI besondere Anordnungen für das auslaufende Ausbildungs- und Studienjahr zum Schutz vor Infektionen mit SARS-CoV-2 beschlossen. Die Anordnungen werden je Bildungszentrum allen Prüflingen zur Verfügung gestellt. Beispielhaft finden Sie die Anordnungen für das Bildungszentrum Hannover.

Welche grundlegenden Hygieneregeln muss ich in den Gebäuden des NSI beachten?
Direkt nach Betreten der Gebäude müssen die Hände gewaschen oder desinfiziert werden.
Wo immer möglich, muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden.
Beachten Sie auch die Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Muss ich in den Gebäuden des NSI einen Mund-Nase-Schutz tragen?
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz bleibt jedem freigestellt. Sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, z. B. in engen Treppenhäusern, wird das Tragen empfohlen.
In der bevorstehenden Prüfungsperiode wird den Aufsichtskräften und Prüferinnen und Prüfern eine Mund-Nase-Bedeckung zur Verfügung gestellt.

Wie wird am NSI mit Corona-Verdachtsfällen umgegangen?
Personen mit COVID-19-verdächtigen Symptomen ist es untersagt, die Gebäude des NSI zu betreten. Dies gilt auch für Lehrende, sonstige Beschäftigte und eingesetzte Hilfskräfte. Teilnehmende, Studierende und Prüflinge melden sich bei Symptomen umgehend telefonisch oder per E-Mail beim NSI.

Was passiert, wenn ich positiv auf das Coronavirus getestet wurde?
Die durch das Coronavirus hervorgerufene Erkrankung COVID-19 zählt nach dem Infektionsschutzgesetz zu den meldepflichtigen Krankheiten. Der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin müssen Erkrankte dem zuständigen Gesundheitsamt melden, das ein Tätigkeitsverbot bzw. eine Quarantäne anordnen kann. Das NSI bittet außerdem um Benachrichtigung unter Tel. 0511 1609-0.

Ich habe weitere Fragen zur Hygiene an am NSI – an wen kann ich mich wenden?
Fragen zum Hygienekonzept und allgemein zur Hygiene am NSI beantwortet die Stelle für Öffentlichkeitsarbeit: Elke Mölling.

Allgemeine Informationen

Robert-Koch-Institut

Auswärtiges Amt (Reise- und Sicherheitshinweise)

Bundesgesundheitsministerium (Themenseite)

Infektionsschutz.de: Infektionen vorbeugen

 

Bild von iXimus auf Pixabay

 

 

 

 

Downloads

Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
PDF / 138 KB
Download
Besondere Anordnung Prüfung
PDF / 98 KB
Download

 

 

Aktuelles

Allgemein  Fortbildung 

NSI-Fortbildung ab 25. Mai wieder live vor Ort

Gemeinsam - mit der NSI-Fortbildung - mehr erreichen

Weiterlesen

Allgemein  Ausbildung  Studium  Fortbildung 

Corona-Virus

Regelungen des NSI/der HSVN

Weiterlesen

Allgemein  Ausbildung 

Zertifikatskurs Kommunaler Bilanzbuchhalter (NKR)

An unseren Bildungszentren Braunschweig und Oldenburg bieten wir ab September 2020 einen Zertifikatskurs Kommunaler Bilanzbuchhalter (NKR) an.

Weiterlesen

Allgemein  Studium 

HSVN "unterwegs" Prof. Dr. Thomas Barthel im Interview mit der Transferagentur Niedersachsen

Professor Dr. Thomas Barthel, Inhaber der Professur für Verwaltungswissenschaft an der HSVN, im Interview mit der Transferagentur Kommunales…

Weiterlesen