Schließen

Zentrum für Organisationsdiagnostik (ZOD)

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite des Zentrums für Organisationsdiagnostik (ZOD) der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen (HSVN). Nachfolgend möchten wir Sie über unsere Angebote informieren und einladen, mit uns zu möglichen Kooperationen in Kontakt zu treten.

Kommunalverwaltungen sind in Zeiten von Veränderungen und wachsenden Anforderungen auf die Loyalität und Leistungsbereitschaft Ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte angewiesen. Nur so sind sie in der Lage, als bürgerorientierte Verwaltung den eigenen Kunden ein hohes Maß an Servicequalität zu bieten. Für eine umfassende Zielerreichung ist es unabdingbar, sich im Zuge einer gezielten empirischen Herangehensweise einen systematischen Überblick über Meinungen, Einstellungen, Wahrnehmungen und Verhaltensweisen zu verschaffen. Befragungen verschiedener Zielgruppen sind damit zu einem wichtigen Aspekt der strategischen Personal- und Verwaltungsführung geworden.

Das Zentrum für Organisationsdiagnostik (ZOD) möchte genau hierfür die an der HSVN vorhandene fachliche und methodische Expertise nutzen, um für Kommunalverwaltungen und kommunale Betriebe in Niedersachsen, aber ggf. auch andere Organisationen (Kommunalverwaltungen anderer Bundesländer, Landes- und Bundesverwaltungen, Unternehmen) entsprechende Erkenntnisse zu generieren. Ziel ist es, mit dem ZOD ein Kompetenzzentrum für alle Formen und Bereiche von sozialwissenschaftlich-empirischen Studien in Organisationen bereit zu stellen. Das Leistungsspektrum des ZOD umfasst im Kern folgende Aspekte:

  • Mitarbeiter- und Führungskräftebefragungen,
  • Kunden- und Bürgerbefragungen,
  • Befragung von spezifischen Personengruppen (z.B. thematische Experten).

Durch frühere Kooperationsprojekte mit Verwaltungen und Unternehmen liegt ein umfangreiches Spektrum von erprobten Verfahren und Fragebogen für Mitarbeiter-, Führungskräfte-, Kunden- und Bürgerbefragungen bereits vor. Entsprechend den Anforderungen des Projektpartners können diese um neu zu entwickelnde Verfahren ergänzt werden.

 Die Leistungen des ZOD können in zweierlei Form erbracht werden:

  1. Studienprojekte: Im Rahmen des Bachelorcurriculums sollen mit den Studierenden empirische Projekte durchgeführt werden. Voraussetzung für ein Studienprojekt ist, dass es sich um ein begrenztes Vorhaben handelt, welches innerhalb des Trimester-Zeitraums durchgeführt und inhaltlich von den Studierenden bewältigt werden kann.
  2. Forschungsprojekte: Projekte, die inhaltlich und/oder zeitlich über diese Anforderungen hinausgehen, können als Forschungsprojekte durchgeführt werden. Auf der Grundlage der Anforderungen wird eine entsprechende Kooperationsvereinbarung formuliert, die eine Kalkulation des personellen und sachlichen Aufwands enthält.

Sie haben ein Vorhaben oder Projekt, bei dem eine empirische Erhebung durchgeführt werden soll? Dann kontaktieren Sie uns gerne, wir freuen uns auf gemeinsame Aktivitäten.

Kontakt

Johanna Groß

Prof. Dr. Johanna Groß

Telefon 0511 1609-2446

Prof. Dr. Jan Schilling

Prof. Dr. Jan Schilling

Telefon 0511 1609-2456