Vortrag am NSI zum israelbezogenen Antisemitismus

Vortrag am NSI zum israelbezogenen Antisemitismus
Niedersächsiches Studieninstitut
  • Allgemein
  • Hochschule

Mehr als 40 Interessierte informierten sich im Rahmen eines Vortrags von PD Dr. Ingo Elbe, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Privatdozent an der Universität Oldenburg, über die Historie und die aktuellen Erscheinungsformen des israelbezogenen Antisemitismus. Elbe zeigte dabei auf, wie eine Deligitimierung und Dämonisierung Israels erfolgt oder doppelte Standards in Bezug auf Handlungen Israels angelegt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich von der anschaulichen Darstellung der komplexen Thematik beeindruckt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzten sich aus Studentinnen und Studenten, Auszubildenden, Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Angestelltenlehrgänge sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NSI und weitere Interessierte aus verschiedenenen öffentlichen Einrichtungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen deutschlandweit zusammen.

Der Vortrag wurde im Rahmen des Projekts "Integration, Beteiligung, Demokratiebildung" durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" gefördert.

Aktuelles

Fortbildung

Save the Date: Rettungsdienstkongress am 04. und 05.11.2024

Der Niedersächsische Landkreistag (NLT) hat jetzt gemeinsam mit dem NSI den Termin für den diesjährigen Rettungsdienstkongress festgelegt:

Weiterlesen

Allgemein Hochschule

Zwei Kommunen für Fallstudie gesucht:

Chance nutzen und Potenziale entfalten!

Weiterlesen

Allgemein Fortbildung

STADT | Land | BYTES

NSI wieder Mitveranstalter beim 21. kommunalen IuK-Forum

Weiterlesen

Allgemein Ausbildung

Umzug des Biz Braunschweig

Der Termin für den Umzug des Bildungszentrums Braunschweig in die neuen Räumlichkeiten steht fest.

Weiterlesen