Schließen

FAQ-Videokonferenz

Vor der Nutzung


Welchen Browser sollte ich benutzen?

Wir empfehlen die Nutzung von Chromium oder Google Chrome für BigBlueButton (BBB) (bbb.nsi-hsvn.de/vc.nsi-hsvn.de) oder dem Browser Brave (brave.com) für Jitsi. Firefox ist ebenso möglich, führt aber mitunter zu Einschränkungen.

Im Browser Safari stehen nicht alle Funktionen zur Verfügung (keine Übertragung des Bildschirms in BBB). Der Internet Explorer wird nicht unterstützt.

Sie empfehlen für die Nutzung aktuell den Webbrowser Google Chrome. Kann ich keinen anderen Browser nutzen?

Schön wäre es, wenn wir mehr Empfehlungen für einen Browser aussprechen könnten. Momentan ist die Lage aber so, dass die Funktionalität von BigBlueButton am besten mit Googles Webbrowser Chrome oder seinem Open-Source Derivat Chromium funktioniert und wir diese(n) daher für die Nutzung explizit empfehlen.

Neben dieser offiziellen Empfehlung können Sie aber auch andere Browser für die Nutzung mit BigBlueButton ausprobieren. Insbesondere Mozilla Firefox wird häufig auch gut funktionieren. Hier konnten wir in einigen Fällen jedoch beobachten, dass sich die Audioqualität deutlich schlechter als mit der Nutzung von Chrome dargestellt hat. In einigen anderen Browsern wiederum funktioniert beispielsweise die Bildschirmfreigabe nicht.

Nutzen Sie einen anderen Browser anstatt Chrome und stoßen dabei auf Fehler oder Probleme, probieren Sie bitte zuerst einmal aus, ob sich dieses Verhalten mit dem Webbrowser Chrome ebenfalls zeigt. Falls sich die Probleme damit nicht zeigen, folgen Sie bitte dann unserer Empfehlung und nutzen diesen Browser für Ihre BigBlueButton Meetings. Sollten die Fehler weiterhin auftreten, so nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf (it@nsi-hsvn.de).

Wie kann ich feststellen, ob mein Computer und meine Internetverbindung ausreichend gut ist für BigBlueButton?

Internetverbindung

Ihre Internetverbindung können Sie standortunabhängig mit einem, im Internet verfügbaren, kostenfreien Speedtest testen.
Hier sollten die Werte für "Download" (mindestens 1 MBit/s | ideal 5 MBit/s) und "Upload" (mindestens 0.5 MBit/s | ideal 1 MBit/s) möglichst groß sein, während "Ping" und "Jitter" möglichst kleine Werte erreichen sollten.

Unsere Empfehlung:
Verbinden Sie Ihren Computer am besten direkt mittels Kabel an den Router (LAN). Damit können Sie sicherstellen, dass nicht ein von zu vielen Nutzenden überlaufenes WLAN Ihnen gerade Verbindungsprobleme bereitet. Sollten Sie nur im WLAN unterwegs sein können, so begeben Sie sich bitte möglichst nah an den Router.

Browser

Ob Ihr Browser die technologischen Basis WebRTC "sprechen" kann, erfahren Sie mit dem WebRTC-Test.

Unsere Empfehlung:
Nutzen Sie die Browser Google Chrome in einer aktuellen Version. Damit funktioniert BBB aus Erfahrung sehr gut.

 

Meine Internetverbindung ist leider sehr schlecht. Wie kann ich trotzdem an BigBlueButton Meetings teilnehmen?

Wenn Sie keine Möglichkeit haben für eine Verbesserung zu sorgen, können Sie versuchen, die Einstellungen zur Datenvolumeneinsparung von BBB zu nutzen.

Sie finden diese im Hauptfenster des Meetingraums rechts oben hinter dem Icon mit den drei Punkten im Menüeintrag Einstellungen öffnen.

Gehen Sie dann in den Abschnitt Datenvolumeneinsparungen. Dort können Sie zum Beispiel dann die Webcams aller Nutzer/-innen für Sie selbst abschalten.


Während der Konferenz


BigBlueButton kann nicht auf mein Mikrofon/Kamera zugreifen. An was kann das liegen oder was soll ich tun?

Wir beobachten in letzter Zeit ein paar Szenarien, die zu Problemen beim Zugriff auf das Mikrofon oder die Kamera führen können.

  • Nutzen Sie bereits die von uns empfohlene Browser Google Chrome oder Chromium? Falls nicht, bitte probieren Sie zuerst aus, ob die Probleme bei diesen Browsern ebenfalls auftreten.
  • Kann es sein, dass andere Software (bspw. Skype, Zoom) oder ein anderes Meeting in einem anderen Browser/Browser Tab exklusiven Zugriff auf die Geräte hat? Falls ja, dann schließen Sie bitte alle anderen virtuellen Meetings.
  • Wurde dem Browser die Zustimmung gegeben beziehungsweise vielleicht versehentlich nicht erlaubt, auf Mikro und Kamera zuzugreifen? Sie können das in Google Chrome schnell über das Schlossicon links direkt neben der Adresszeile überprüfen und falls die Zustimmung nicht erteilt wurde, dies dort ändern.

Bei Firefox kann es dazu kommen, dass bis zu 30 Sekunden vergehen bevor Sie von der Erlaubnis der Mikrofonnutzung zum Echotest weitergeleitet werden.

  • Wurde die richtige Ton- und Bildquelle ausgewählt? Spätestens sobald Sie ein externes Headset anschließen, haben Sie mindestens zwei Quellen für Audioausgabe und mindestens eine für Mikrofon. Achten Sie bitte darauf, die richtige Quelle jeweils auszuwählen. Falls Sie sich unsicher sind, was Sie in BigBlueButton ausgewählt haben: Im Echotest können Sie das rote Icon mit dem Daumen nach unten anklicken. Anschließend erscheint ein Dialog, in dem Sie die Quellen neu auswählen können.
  • Nutzen Sie ein Notebook oder ein externes Headset? Manche Headsets und Notebooks haben nochmal einen eigenen Stummschalter, mit dem man hardwareseitig das Mikro stummschalten kann. Bitte überprüfen Sie das entsprechend.

Gleiches gilt auch für Webcams. Gegebenenfalls ist ihr Gerät durch einen Hardwareschalter zusätzlich geschützt.

Ich bekomme im Meeting den Fehler 1020 angezeigt. Was bedeutet das?

Wenn Wenn Sie in einem Meeting den Fehler 1020 erhalten, könnte es hauptsächlich zwei Ursachen haben:

  • Bei großen Meetings kann er anzeigen, dass der BigBlueButton Server an seiner Leistungsgrenze ist und keine neuen Videoströme mehr akzeptiert. Sollte dies vorkommen, so schicken Sie unter Angabe der Uhrzeit bitte eine Mail an it@nsi-hsvn.de. Dann können wir überprüfen, ob dieser Fehler durch eine Serverlast verursacht wurde.

Sollte dieser Fehler bei Ihnen immer auftreten, kann es bedeuten, dass Ihre Firewall zu restriktiv ist und nicht alle Videoströme durchlässt.

Bild und Ton funktionieren nicht. Was ist los?

Prüfen Sie zunächst, ob Ihr Endgerät eine Kamera und ein Mikrofon besitzt. Ggf. müssen Sie eine zusätzliche Webcam oder ein Headset zum Einsatz bringen. Des Weiteren ist es wichtig, den Zugriff auf Kamera und Mikrofon beim Öffnen der Konferenz im Browser in dem entsprechenden Popup zu erlauben. Sollten Sie alle Einstellungen korrekt vorgenommen haben, prüfen Sie in den Systemeinstellungen Ihres Gerätes, ob Kamera und Mikrofon generell eingeschaltet, oder bereits in anderen Programmen in Benutzung sind (bspw. Skype, anderer Browser Tab). Es ist grundsätzlich möglich, dass bestimmte Sicherheitstools den Zugriff auf Kamera und Mikrofon unterbinden.

 

Mein Mikro ist ausgeschaltet, warum?

Gegebenenfalls wurde der Raum durch den Moderator/die Moderatorin so voreingestellt, dass Sie grundsätzlich "stumm" den Raum betreten, um Störgeräusche zu vermeiden. Sie können Ihr Mikrofon jederzeit mit dem kleinen Symbol in der unteren Mitte des Bildschirms anschalten – es sei denn, der Moderator/die Moderatorin hat generell keine weiteren Mikrofone zugelassen. Dann fehlt Ihnen der entsprechende Button zur Auswahl.

Manche Teilnehmer/-innen haben immer wieder Probleme, warum?

In den meisten Fällen der Abbrüche von Ton oder Bild ist ein ungeeigneter Browser die Ursache. Auch Firefox ist für die Nutzung der Videokonferenz nicht in Gänze geeignet. Weisen Sie Teilnehmer/-innen auf die Nutzung der Browser Chromium, Chrome oder Brave hin.

Ist eine Aufzeichnung der BigBlueButton Konferenz möglich?

Nein, aktuell ist aus organisatorischen Gründen keine Aufzeichnung des Meetings möglich.


Was steht zur Verfügung?


Warum gibt es verschiedene Videokonferenzsysteme? Für welche Szenarien soll ich BigBlueButton nutzen, für welche Jitsi?

Für Dozenten/-innen und Verwaltung

Wir stellen Ihnen zwei unterschiedliche Videokonferenzsysteme zur Verfügung, um verschiedene Bedarfe abdecken und für jedes Szenario die passendste Lösung anbieten zu können. Jedes System hat unterschiedliche Stärken und Schwächen.
Jitsi eignet sich nur für den Einsatz in Kleingruppen bis max. 5 Personen, wohingegen Sie im BigBlueButton auch Meetings bis 30 Personen (Audio, Webcam) oder bis zu 100 (1 Webcam, 100 Audio) nutzen können. Bitte beachten Sie, dass gegebenenfalls Ihre Bandbreite der limitierende Faktor wird.

Für Teilnehmer/-innen

Da BigBlueButton-Meetings nur über registrierte Nutzer/-innen angelegt werden können und ausschließlich dem Lehrbetrieb dienen, stehen Ihnen aktuell keine Videokonferenzlösungen des NSI für Gruppenarbeiten oder ähnliches zur Verfügung.

Für welche Lehrszenarien kann ich den BigBlueButton nutzen?

BigBlueButton wird für Seminare und andere interaktive Veranstaltungsformate, mit einer überschaubaren Teilnahmezahl zur Verfügung gestellt. Für die Teilnahmezahl sehen Sie bitte auch die Frage "Wie viele Personen können an einem BigBlueButton Meeting teilnehmen?".

  • Es dient NICHT zum Live-Streaming großer Veranstaltungen.

BigBlueButton - Administrativ


Wie viele Personen können an einem BigBlueButton Meeting teilnehmen?

Dies hängt von mehreren Faktoren ab, insbesondere von der Anzahl der aktivierten Kameras.

  • Webkonferenzen mit ca. 20 Teilnehmern/-innen und zehn Kameras sind problemlos möglich.

Auch größere Sitzungen mit 50 bis 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind realisierbar, sofern nur wenige Webcam-Übertragungen (bis fünf) laufen.
Wir können in diesen Sitzungsgrößen keine Garantie für einen reibungslosen Ablauf geben und bitten, im Zweifelsfall auf nicht-interaktive Veranstaltungsformen wie die Bereitstellung eines Videos über Stud.IP, auszuweichen.

Wie viele Kameras können maximal pro BigBlueButton Raum aktiv sein?

Softwareseitig gibt es derzeit keine Beschränkung auf eine bestimmte Anzahl von aktiven Kameras. Wir empfehlen, dass nur die Moderatorinnen/Moderatoren und ggf. der/die gerade aktiv Sprechende ihre Kameras aktivieren. Eine hohe Anzahl von Kameras wirkt sich nicht nur auf die Serverlast aus, sondern kann auch auf Nutzerseite zu Performanceproblemen führen.

Das absolute Limit liegt bei 20 Kameras pro Raum. In diesem Fall ist der Raum auf vielen Endgeräten jedoch nicht mehr vernünftig nutzbar und es kommt insbesondere auch zu Tonproblemen.

Wie kann ich als Moderator/-in unterbinden, dass Zuschauer/-innen ihre Kameras aktivieren?

Gehen Sie in die Einstellungen innerhalb des Meetings und schränken Sie die Zuschauerrechte ein, sodass die Nutzer/-innen ihre Kamera nicht mehr aktivieren können.

Wie kann ich einzelne Zuschauer/-innen zum/zur Moderator/-in oder Präsentator/-in befördern?

Es kann erforderlich sein, dass Sie innerhalb eins Meetings eine weitere Person etwas präsentieren soll, oder sogar Moderationsrechte erhalten soll. Sie können durch Klick auf den Namen der Person in der Teilnahmeliste auswählen, welche Berechtigung die Person erhalten soll.

Wie kann ich einzelne Teilnehmer/-innen stumm schalten?

Sie können als Moderator/-in einzelne Teilnehmet/-innen stumm schalten, indem Sie den/die Nutzer/-in auswählen und stumm schalten. Sie können ebenfalls alle Teilnehmer/-innen des Raumes pauschal stummschalten.

Ich habe für mich eingestellt, dass ich Audio- und Popupwarnungen bei Chatnachrichten erhalten möchte. Diese erscheinen aber nicht. Warum?

Jede/r Teilnehmer/-in kann für sich persönlich über das Icon mit den drei Punkten rechts oben unter dem Menüeintrag Einstellungen öffnen ein paar Einstellungen für seine Meetingteilnahme einstellen.

Insbesondere können hier Audio- und Popupwarnungen bei Chatnachrichten aktiviert werden. Diese machen Sinn, wenn man sich als Moderator/-in voll auf das Meeting konzentrieren muss, aber trotzdem den Chat nicht aus den Augen verlieren darf.

Die Audio- und Popupwarnungen erscheinen nur dann, wenn der Chat in BigBlueButton von Ihnen ausgeblendet wurde. Ist der Chat dagegen im BigBlueButton Meeting sichtbar, gibt es keine Audio- und Popupwarnungen bei neuen Chatnachrichten.

Daneben ertönen die Audiowarnungen auch dann, wenn Sie sich gerade in einem anderen Browser Tab oder einem ganz anderen Programm befinden, das heißt, dass das aktive BigBlueButton Meeting gar nicht im Vordergrund sein muss.

Ich bekomme in einem Meeting nicht mit, dass Zuschauer/-innen ihren Status ändern (zum Beispiel sich melden). Kann man das verbessern?

Zuschauer/-innen, die ihren Status ändern, rutschen in der Teilnahmeliste nach oben und erhalten statt ihren Initialen im Avatar ein entsprechendes Icon.

Die Person, die ihren Status geändert hat, kann aber immer nur maximal bis direkt unter die unterste moderierende Person in der Liste nach oben rutschen. Das bedeutet, wenn sich viele Moderatorrn/-innen im Raum befinden, dann kann dieser Effekt schnell verpuffen, da die Teilnahmeliste unter Umständen nur so hoch ist, dass die gesamte Höhe mit Moderatoren/-innen gefüllt ist. Sind nur wenige Moderatoren/-innen im Raum, so können Sie immer wieder einen Blick in den Bereich direkt unter dem/der zuletzt aufgeführten aufgeführtem Moderator/-in werfen. Eine andere Möglichkeit als die Liste im Blick zu haben, ist aktuell nicht verfügbar.

Beim Wechsel in oder von einem Breakout-Raum zurück in den Hauptraum muss ich meinen Ton neu verbinden. Ist das normal?

Ja, dieses Verhalten ist normal und Sie müssen den Echotest dabei nochmals absolvieren.

Sollten Sie aber schwerere Probleme haben, so dass Sie nach dem Raumwechsel zum Beispiel selbst auch niemandem mehr im Raum hören können, dann ist das ein Fehler, der leider ab und an auftreten kann.

Unsere Empfehlung in diesem Fall:
Schließen Sie kurzzeitig das Browser Tab mit dem Meetingraum und betreten den mitgeteilten Link erneut.


BigBlueButton - Präsentation


Ich finde den Button zur Bildschirmfreigabe nicht. Warum erscheint er bei mir nicht?

Es kann vorkommen, dass Sie mit bestimmten Browsern oder auch mit der Verwendung von mobilen Endgeräten den Button zum Teilen des Bildschirms nicht sehen und damit keine Möglichkeit haben, Ihren Bildschirm im Meeting zu teilen.

Wenn ein Browser die Technologie, die für das Screen Sharing benötigt wird, nicht unterstützt, so werden Sie den Button nicht sehen. Die Fähigkeiten Ihres Browsers können Sie hierzu im WebRTC Screen Sharing testen.

Im Umkehrschluss bedeutet ein erfolgreicher Test leider nicht automatisch, dass mit Ihrem Endgerät und Browser das Bildschirmteilen funktionieren muss, da eine Integration auf Seiten von BigBlueButton auch noch stattfinden muss. Ist diese für Ihren verwendeten Browser noch nicht vorhanden, dann könnte Ihr Browser zwar diese Funktion unterstützen, aber BigBlueButton kann es nicht.

Testen Sie daher vor Ihren Meetings mehrere Browser und gegebenenfalls auch Endgeräte aus.

Unsere Empfehlung liegt zurzeit nur bei einem aktuellen Google Chrome Browser in der Desktopvariante, da es vereinzelt mit Mozilla Firefox auch zu Problemen kam.

Warum sollte ich meine Folien hochladen und nicht per Screensharing mit den Zuschauer/-innen teilen?

Der Upload und die Konvertierung der Datei in BigBlueButton kann manchmal etwas länger dauern, weswegen einige auf die Idee kommen könnten, die Folien einfach mittels Bildschrimfreigabe zu teilen.

Vermeiden Sie dies aber bitte, weil folgende Gründe für einen Upload und gegen ein Teilen mittels Bildschirmfreigabe sprechen:

  • Der Upload von Folien ermöglicht auch Leuten mit einem Anschluss, der eine niedrige Datenrate aufweist, ein zuverlässiges und zufriedenstellendes Betrachten der Folien.
  • Der Upload von Folien reduziert im Vergleich zu Screen-Sharing die notwendige Datenrate für Mobilfunknutzer.
  • Der Upload von Folien entlastet die Netze.
  • Die Anzeigequalität ist bei hochgeladenen Folien in der Regel besser als beim abgetasteten Screen-Sharing. Sie vermeiden so die typischen Effekte einer Pixelisierung von Schriften.

Für einen möglichst reibungslosen Ablauf ohne große Wartezeiten während des Meetings, sollten Sie den Raum am besten ein paar Minuten vorher betreten und die entsprechenden Dateien hochladen. Sie können dann während des Meetings problemlos zwischen den einzelnen Dateien wechseln. Bitte beachten Sie das Upload Limit von 30MB.

Ich habe mehrere Präsentationen, die ich zeigen möchte. Wie gehe ich hier am besten vor?

Stellen Sie sich vor, Sie führen ein Seminar durch, in dem mehrere Teilnehmer/-innen in einem virtuellen Meeting etwas präsentieren sollen. Gehen Sie am besten wie folgt vor:

  • Lassen Sie sich Präsentationen als PDF-Dateien vorab zukommen.
  • Betreten Sie den Raum am besten einige Minuten vorher, um genug Zeit zur Vorbereitung zu haben, damit es während dem Meeting nicht zu Verzögerungen wegen der Hochladevorgänge kommt.
  • Gehen Sie über den Button mit dem Plus-Icon (Aktionen) und dem Menüeintrag Präsentation hochladen auf die Verwaltungsoberfläche Präsentation.
  • Ziehen Sie die entsprechenden Präsentationen in den Uploadbereich oder öffnen Sie über den angezeigten Link Ihren Explorer.
  • Hinter jeder Präsentation befinden sich drei Icons. Das zweite davon (Kreis mit einem Haken) ermöglicht Ihnen, die Präsentation auszuwählen, die im Raum in der Folge gezeigt wird. Der erste Button ermöglicht das Herunterladen der Präsentation während des Zeigens.
  • Laden Sie die Präsentationen über den Button Hochladen auf den Server hoch.

Soll ein/e Teilnehmer/-in selbst die Folien weiterschalten können, so dürften Sie nicht vergessen, dieser Person die Präsentationsrechte zu geben.

Meine Präsentationsfolien werden beim Durchblättern nur langsam oder stotternd geladen oder der Ladevorgang bricht mit einer Fehlermeldung ab. Warum beziehungsweise was kann ich tun?

Die Übertragung der Präsentationsfolien in BigBlueButton erfolgt mit einer ausgefeilten Technik, die jedoch bei umfangreichen Präsentationen schlichtweg an Grenzen stoßen kann und nicht auf komplette Skripte oder hunderte von Folien ausgelegt ist.

Laden Sie daher bitte nur das hoch, was sie auch wirklich präsentieren wollen.

Nutzen Sie am besten das PDF-Format. PowerPoint-Präsentationen werden intern auf dem Server zu einer PDF konvertiert. Dieser Vorgang benötigt jedoch Zeit und Ressourcen. Außerdem ist der verwendete Konverter gegebenenfalls nicht ideal auf Ihre verwendete PowerPoint-Version abgestimmt. Alle Ihre Animationen sind nicht mehr vorhanden. Daher können Sie diese Arbeit ressourcenschonend bereits lokal erledigen und direkt das resultierende PDF hochladen und dies oft in einer deutlich besseren Qualität.

Ich möchte, dass meine Teilnehmenden die Präsentation in BigBlueButton (nicht) herunterladen können. Was muss ich tun? -

Wenn Sie eine Präsentation in BigBlueButton hochladen, können Sie festlegen, ob die Teilnehmer/-innen Ihres Meetings die Möglichkeit haben, die Präsentationsdatei herunterzuladen. Die Standardeinstellung erlaubt den Download nicht.

Die Einstellung dafür finden Sie auf der Verwaltungsseite der Präsentationen innerhalb eines BigBlueButton Raums. Sie erreichen diese über den Button mit dem Plus-Icon ("Aktionen") und wählen Sie dort den Menüeintrag Präsentation hochladen aus. Nachdem Sie dort eine bereits hochgeladene Präsentationsdatei ausgewählt haben, sehen Sie rechts neben dem Dateinamen drei Symbole: An dritter Stelle von rechts gibt es eine Papierseite mit einem nach unten zeigendem Pfeil. Dieses Icon zeigt Ihnen an ob der Download für die Zuschauer/-innen möglich ist oder nicht:

  • Ist dieses Symbol durchgestrichen und grau, ist ein Download der Präsentationsdatei nicht möglich.
  • Erscheint dieses Symbol in blau und ist nicht durchgestrichen, so können die Zuschauer/-innen Ihres BBB-Meetings die Präsentationsdatei herunterladen. Im Meetingraum sehen Sie dann in der linken unteren Ecke der Präsentation einen schwarzen Pfeil, über den die ursprünglich von Ihnen hochgeladene Präsentationsdatei heruntergeladen werden kann.

WICHTIGER HINWEIS:
Wenn Sie im Uploadfenster mit der Maus über das Downloadsymbol gehen, erscheint ein Text, der angibt, was geschieht, wenn Sie das Symbol anklicken würden und nicht was der aktuelle Status ist. Ist der Download deaktiviert, erscheint deshalb der Text "Präsentation darf heruntergeladen werden". Ist der Download aktiviert, erscheint als Text "Präsentation darf nicht heruntergeladen werden". Dies ist leider etwas verwirrend, kann aber aktuell nicht geändert werden.

Ich möchte gerne Video- oder Audiodateien statt einer Präsentation teilen. Geht das?

Ganz klar Jein - Sie müssen gegebenenfalls Kompromisse eingehen. Folgendes ist für Sie wichtig zu wissen:

  1. Wenn Sie im BigBlueButton Meeting Raum die Präsentator-Rechte haben, finden Sie in der  linken unteren Ecke ein Plus-Icon und mit Klick darauf den Menüpunkt Externes Video teilen. Über diese Funktion können Sie auf der externen Videoplattform YouTube gespeicherte Videos in BigBlueButton Räumen teilen. Alle Teilnehmer/-innen werden dasselbe Video sehen und die Wiedergabe wird ansatzweise synchron sein, das heißt wenn Sie als Präsentator/-in Pause klicken, wird das Video bei allen Teilnehmern/-innen pausiert usw.

    Falls Sie ein Video zeigen möchten, welches schon auf YouTube liegt, so können Sie hiermit arbeiten.
     
  2. Die Funktion Externes Video teilen erlaubt es Ihnen theoretisch auch, öffentlich verfügbare Videos im MP4-Format durch Angabe der URL zur Videodatei mit den Teilnehmern/-innen des Meetings zu teilen. ALLERDINGS stellt sich bei dieser Verwendung die Funktion als unzuverlässig dar. Dieser Weg wird von uns aktuell nicht empfohlen.
     
  3. Wenn Sie im BigBlueButton Meeting Raum Präsentationsrechte haben, finden Sie am unteren Ende des Meetings Raums auch die Möglichkeit zur Bildschirmfreigabe.

    Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass Sie mit der Bildschirmfreigabe zwar Ihren Bildschirminhalt und damit ein Videobild synchron zu allen Teilnehmern/-innen übertragen können, dabei aber aktuell kein Ton übertragen wird. Auch hier gilt. Dieser Weg wird nicht empfohlen.

Ich nutze das Annotationstool: Wie kann ich meine Folien mit den Anmerkungen exportieren?

Aktuell gar nicht mit Mitteln des BigBlueButton. Beim Herunterladen der Präsentation werden die Anmerkungen nicht in die Datei integriert.


Workarounds:

  • Wenn Sie nur wenige Folien annotieren, können Sie jeweils einen Screenshot machen und diese Screenshots dann wieder zu einem PDF zusammensetzen.
  • Möchten Sie einen großen Satz an Folien mit Anmerkungen versehen, dann können Sie dies auch lokal bei Ihnen mit einem passenden Programm machen und die Folien nicht als Präsentation teilen, sondern Ihren Bildschirm teilen. Beachten Sie hierbei aber bitte, dass das Teilen des Bildschirms natürlich mehr Last erzeugt und zugleich mehr Daten übertragen werden müssen.

Darauf sollten Sie achten – Allgemeine Hinweise


Der richtige Ort

Nicht jeder Ort eignet sich für eine Videokonferenz gleichermaßen. Meiden Sie Orte mit hohen Hintergrundgeräuschen. Sorgen Sie dafür, dass Sie möglichst ungestört reden können und mindern Sie planbare/erwartbare Unterbrechungen (Telefon, Termine, offene Türen u. a.).

Achten Sie zudem auf das richtige Licht. Hier gelten die gleichen Regeln wie bei Foto und Videoaufnahmen. Möglichst helle Umgebung, möglichst wenig Gegenlicht. Prüfen Sie den richtigen Abstand zur Kamera und achten Sie auch auf den Hintergrund. Sind störende Gegenstände im Bild? Ist der Hintergrund unauffällig und dem Anlass der Konferenz angemessen?

Wie sehe ich aus? Was ziehe ich an?

Zwar ist es möglich, auf das Bild gänzlich zu verzichten, dies ist in manchen Situationen jedoch nicht förderlich oder die Übertragung ist sogar notwendig. Wenn Sie gewohnt sind, in jeder Lebenslage zu telefonieren und dabei auf die äußeren Umstände wenig zu achten, sollten Sie Videokonferenzen hingegen gut planen. Achten Sie auf Ihre Kleidung ähnlich einer realen Begegnung. Schauen Sie auch, aus welcher Perspektive Sie aufgenommen werden. Oft reicht eine kleine Änderung für ein schmeichelhafteres Bild.

Denken Sie auch an Utensilien, die Sie im Gespräch einsetzen möchten. Gegenstände aber auch Schriftstücke lassen sich zeigen. Da in Echtzeit übertragen wird, ist keine Zeit für Nachbesserungen vorhanden.

Gruppengespräche vs. Einzelgespräche

Im Gegensatz zu Einzelgesprächen mit minimaler Technik auf beiden Seiten, erfordern Gruppengespräche weitergehende Vorbereitung. Achten Sie bei einer größeren Videokonferenz auf einen ausreichend großen Monitor. Sind mehrere Personen auf der Gegenseite beteiligt, geht die Sichtbarkeit einzelner Personen auf kleinen Monitoren in einem Konferenzraum schnell verloren.

Für Gruppengespräche (mehrere Personen in einem Raum über ein Gerät) reichen ebenso die in mobile Endgeräte eingebaute Mikrofone nicht aus. Sorgen Sie daher für eine alternative, gute Audioqualität.

Gesprächsplanung/Gesprächsleitung

Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass Sie bei Ihren ersten Videokonferenzen einige Zeit auf eine gut funktionierende Technik verwenden. Sie sollten jedoch unbedingt darauf achten, die Gesprächsthemen und die Gesprächsleitung ähnlich sorgfältig zu planen, wie in regulären Konferenzen.

Onlineanbindung

Wählen Sie für Videokonferenzen stets den Ort mit der besten Ihnen verfügbaren Onlineverbindung. Benutzen Sie, wenn möglich, ein Kabelnetzwerk. Testen Sie vor wichtigen Gesprächen die Übertragungsqualität mit Ihrer Hardware.