Schließen

Nutzungsvereinbarung

Das Niedersächsische Studieninstitut für kommunale Verwaltung e. V. bietet mit BigBlueButton und Jitsi zwei webbasierte Videokonferenzsoftwarelösungen, die für Lehr- und Verwaltungspersonal zur Nutzung zur Verfügung stehen. Die Nutzung von BigBlueButton ist für kleine bis mittlere Gruppen im Rahmen von Forschung, Lehre und Verwaltung am NSI vorgesehen. Für den Einsatz bei Großgruppen melden Sie sich vorher bitte bei der IT (IT@nsi-hsvn.de). Der Einsatz von Jitsi ist für Kleingruppen bis 5 Personen möglich.

Das Anlegen von Online-Meetings / virtuellen Klassenräumen / Webinaren ist auf Beschäftigte des NSI oder in ihrem Auftrag handelnde beschränkt und erfordert eine Registrierung mit Zugangskennung und zugehörigem Passwort. Teilnehmer/-innen können ohne Registrierung über einen Link, der von der organisierenden Person der Videokonferenz verteilt wird, teilnehmen.

Nutzerinnen und Nutzer dürfen bei der Nutzung der Videokonferenzlösungen BigBlueButton und Jitsi nicht gegen geltende Rechtsvorschriften verstoßen. Insbesondere haben Sie das Urheberrecht einzuhalten und präsentierte Materialien, die nicht explizit für die weitergehende Nutzung freigegeben wurden, nur für die bestimmten Zwecke, bspw. das Studium zu verwenden,

  •  über die Videokonferenzlösungen keine rechts- oder sittenwidrigen Inhalte zu verbreiten,
  •  jegliche Werbe- oder Marketingaktivitäten zu unterlassen,
  •  die Privatsphäre anderer zu respektieren und keine belästigenden, verleumderischen oder bedrohenden Inhalte zu verbreiten,
  •  keine personenbezogenen Daten, von denen sie im Rahmen der Nutzung Kenntnis erlangen, zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

Organisatoren/-innen von Videokonferenzen/Lehrende haben bei der Nutzung von Daten die geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften zu beachten. Insbesondere

  • dürfen Sie nur die für das jeweilige Szenario notwendigen personenbezogenen Daten verarbeiten und diese für keine anderen Zwecke verwenden,
  • dürfen Sie Videokonferenzen nur dann aufzeichnen, wenn Sie als Organisator/-in / Dozent/-in ausschließlich sich selbst aufzeichnen, d. h. sämtliche Kameras und Mikrofone der Teilnehmer/-innen ausgeschaltet sind, oder wenn alle Teilnehmer/-innen in die Aufzeichnung und den damit verbundenen Zweck explizit eingewilligt haben (Einverständniserklärung für Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen).

Alle Teilnehmer/-innen besitzen ein „Recht am eigenen Bild“ ebenso wie an den eigenen sprachlichen Äußerungen. Bei der Kommunikation in den Videokonferenzen sind die allgemein gültigen Höflichkeitsregeln zu beachten. Nutzer/-innen können für eventuelle Schäden, die durch Verstöße gegen geltende Rechtsvorschriften, oder einer sonstigen Ordnung des Niedersächsischen Studieninstituts für kommunale Verwaltung e. V. entstehen, haftbar gemacht werden.